Link verschicken   Drucken
 

Spielberichte Senioren

 

                                                    Spielberichte

 

 

 

_____________________________________________________________________

 

21. Spieltag

 

SG Grün Weiss Rehfelde - SG Lichtenow / Kagel 4:0 (1:0)

 

Ein neues Spiel ein neues Glück, die Kellerkinder im Nachbarschaft-

sduell. Lichtenow / Kagel war in der Hinrunde wegen Personal-

problemen nicht zum Spiel angetreten und somit hatten wir die

drei Punkte zugesprochen bekommen.

Unser Gast hatte wieder Personalprobleme und bestritt das Spiel

nur mit neun Sportfreunden. Wer jetzt gedacht hatte wir überrennen

den Gegner hatte sich getäuscht und das Spiel zeigte warum wir Nachbarn im Tabellenkeller sind. Unser Spielaufbau war einfach zu statisch und in keiner Weise vergleichbar zur Vorwoche gegen Hennickendorf. Lichtenow/Kagel hat es aus ihrer Sicht einfach richtig

gemacht, die Bälle hinten rausgeschlagen, die Räume im und um den Strafraum eng gemacht und wir standen uns selbst im Weg. So

reichte es nur zu einem mageren 1 : 0 zur Pause. Nach einer Ecke

in der 10. Min. bekam letztendlich Candy Bietz den Fuß noch

rechtzeitig an den Ball und beförderte ihn über die Torlinie. Die

zweite Halbzeit sah dann etwas freundlicher aus, aber ohne dabei zu überzeugen. Nach Vorarbeit von Adrian Huhn verwandelte Enrico Gentzmer von der Strafraumgrenze zum 2 : 0 in der 55. Min. Ein Alleingang in der 74. Min. von Lars Grohmann aus dem Mittelfeld

führte zum Torerfolg und den Abschluss drei Minuten später zum

4 : 0 erledigte Jens Müller aus halbrechter Position im Strafraum. 

Trotz Sieg war es eher ein Spiel zum Vergessen. Abhaken und

weiter geht’s!

 

____________________________________________________________________

 

20. Spieltag

 

SG Grün Weiss Rehfelde - Hennickendorfer SV  2:2 (1:1)

 

 

In diesem Derby gegen den Ortsnachbarn war unser Team

erstmalig fast in Bestbesetzung angetreten. Als Tabellendritter

kam Hennickendorf natürlich mit breiter Brust, zumal wir uns im Tabellenkeller als vorletzter befinden. Man durfte gespannt sein

wie wir uns gegen den Favoriten schlagen. Martin Mohme und

Angelo Vorbau hatten bei der Besprechung jedem Einzelnen

die Aufgaben klar aufgezeigt und angemahnt sich strikt daran

zu halten. Mit Beginn des Spiels gab es kein langes Abtasten

und es wurde flott nach vorn gespielt. Der Gegner schien davon

etwas überrascht zu sein und hatte sich noch nicht richtig sortiert

als es nach 4 Min. schon zum 1 : 0 für uns stand. Martin spielte

den Ball lang in die Spitze auf Marco Gaubig, welcher sich gegen

den letzten Mann durchsetzte, auf den Torwart zulief,diesen

umspielte und den Ball ins Tor schob. In der Folgezeit standen

wir hinten ganz sicher und doch fiel aus dem Nichts in der 16. Min.

der Ausgleich. Ein Freistoß zehn Meter hinter der Mittellinie von

rechts auf den langen Pfosten geschlagen konnte Karsten Nischik

aus zwei Meter unbedrängt ins Tor befördern, hier sah unser Keeper

nicht gut aus. Mit diesem Unentschieden ging in die Halbzeitpause

und danach begann das Spiel wie zu Beginn mit gutem Spiel nach

vorn, was dann in der 54. Min. schon belohnt wurde. Hennickendorf bekam den Ball nicht aus dem Strafraum und fast vom rechten Strafraumeck verwandelte Enrico Gentzmer mit straffen Schuß links

oben ins lange Eck zum 2 : 1 für uns. Da gab es nichts zu halten

für Silvio Herdam. Jetzt lief die Zeit für uns, zumal Hennickendorf

sein Spiel nicht wie gewohnt aufziehen konnte und wir keinen

Zweikampf aus dem Weg gingen. Aber ähnlich wie in der ersten

Halbzeit fiel wiederum der Ausgleich zum 2 : 2 ganz überraschend

in der 65. Min. Ein langer Ball von rechts senkte sich über Kammi

ins linke obere Eck. Mit diesem Endstand war Hennickendorf mehr

als gut bedient, aber schade für unser Team, das sich heute einen

Sieg verdient hatte.